© Lorem ipsum dolor sit Nulla in mollit pariatur in, est ut dolor eu eiusmod lorem 2013
Brot für die Welt: Wasser für alle Fast 700 Millionen Menschen weltweit haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Jeder dritte Mensch lebt ohne sanitäre Einrichtungen. Die Wasserknappheit trifft vor allem Länder Afrikas, Asiens und Lateinamerikas. Dort sind viele arme Menschen vom städtischen Versorgungsnetz abgekoppelt. Noch schlimmer ist die Situation in ländlichen Regionen. Das knappe Wasser muss dort oft von weit entfernten Quellen geholt werden. Die kleinbäuerliche Landwirtschaft leidet unter der Wasserkrise, und die Ernährungssicherheit ist gefährdet. Und in Regionen, in denen Konflikte herrschen, wird der Zugang zu Wasser oft als Machtmittel missbraucht. Ohne Wasser gibt es jedoch kein Leben! Wasser gehört zum täglichen Brot, es ist ein öffentliches, aber endliches Gut. Für alle Menschen. „Auf Fels gebaut“ heißt das Projekt, dass unsere Gemeinde unterstützen möchte. Der Entwicklungsdienst der Anglikanischen Kirche in der Diözese Mount Kenya East wurde 1982 gegründet. Sein Ziel ist es, die Armen und Ausgegrenzten in die Lage zu versetzen, sich selbst zu helfen. Das von Brot für die Welt unterstützte Projekt richtet sich an 2.250 mittellose Familien in fünf Landkreisen, die besonders unter den Folgen des Klimawandels zu leiden haben. Sie werden unter anderem durch die Einführung von unterschiedlichen Methoden der Regenwassernutzung sowie durch Schulungen zu standortgerechtem Anbau unterstützt. Die Region nördlich und östlich des Mount Kenya ist durch große Trockenheit geprägt. Viele Frauen verbringen mehrere Stunden am Tag damit, Wasser aus weit entfernten Quellen zu holen. Der Entwicklungsdienst hat im Dorf Gichunguri eine zuverlässige Wasserversorgung aufgebaut. Mit Steinen hat eine lokale Baufirma eine Rinne rund um den riesigen Felsen oberhalb des Dorfes gemauert. So kann das Regenwasser in einen Tank geleitet und gespeichert werden. Nur wenige Tage Regen genügen, um den großen Tank zu füllen. Für jeden Kanister wird bezahlt, damit die Instandsetzung und der Ausbau finanziert werden kann. Derzeit werden zwei weitere Tanks gebaut, von denen insbesondere die Dorfschule profitieren soll. Mit Ihren diesjährigen Spenden für Brot für die Welt unterstützen Sie unkonventionelle Möglichkeiten zum Regenwassersammeln und damit Hilfe zur Selbsthilfe weitere Infos: https://www.brot-fuer-die-welt.de/projekte/kenia-wasser/ Spenden können sie auf folgendes Konto: Ev. Stadtkirchenamt, Konto Nr.: 172158 bei der Kasseler Sparkasse (BLZ 520 503 e53). Bitte geben Sie als Stichwort an: Dreifaltigkeitskirche, Spende "Brot für die Welt". Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus!