© Lorem ipsum dolor sit Nulla in mollit pariatur in, est ut dolor eu eiusmod lorem 2013
21.5. Ökumenischer Gottesdienst am Pfingstmontag Pfingsten ist das Fest des Verstehens. Seit vielen Jahren feiern die katholische Herz- Jesu-Gemeinde sowie die evangelischen Kirchengemeinden der Lukaskirche und der Matthäuskirche am Pfingstmontag einen gemeinsamen Ökumenischen Gottesdienst. Erstmals in diesem Jahr ist auch die Dreifaltigkeitsgemeinde beteiligt. Der Gottesdienst wird von einem gemeinsamen Team vorbereitet und findet am Pfingstmontag, 18 Uhr, in der Lukaskirche, Leuschnerstraße 40 Bibelgesprächskreis Wir möchten gerne gemeinsam mit anderen Interessierten biblische Inhalte in ihrer Bedeutung für unser Leben entdecken. Deshalb laden wir zu einem offenen Bibelgesprächskreis zu uns ein – jeden 1. und 3. Montag eines Monats um 20 Uhr (in den Ferien nach Absprache). Claudia Schark und Gottfried Kusch · Marie-Calm-Str. 35 · 0561 84097910 Mein Name ist Markus Klotz und „PiP“ ist meine offizielle Bezeichnung: Prädikant im Probedienst. „Gottesdienst gestalten, predigen, taufen und die Abendmahlsfeier leiten“ sind die ehrenamtlichen Aufgaben eines Prädikanten, so kann man es auf der Homepage der Landeskirche lesen. Meine 15 Monate lange Ausbildung dazu hat im Januar begonnen, und ich bin dankbar, den praktischen Teil dieser Ausbildung unter der Anleitung von Pfarrer Frank Nolte in der Gemeinde der Dreifaltigkeitskirche ableisten zu dürfen. Deswegen werden Sie mich in diesem Jahr als Besucher und Mitwirkender im Gottesdienst öfters antreffen. Als Zwehrener ist mir die Dreifaltigkeitskirche kein unbekannter Ort, meine eigene Gemeinde ist aber die Landeskirchliche Gemeinschaft Friedenshof in der Innenstadt. Ich bin verheiratet und Vater von drei Töchtern und im Alltag Lehrer am Wilhelmsgymnasium. Ich freue mich auf das Jahr mit Ihnen in 3f! Markus Klotz Ich heiße Sylvia Vollmer- Werner und bin seit September wieder in der Dreifaltigkeitskirche und auch in der Thomaskirche musikalisch aktiv. Nichts anderes kann unterschiedliche Stimmungen und Gefühle so fantastisch beschreiben und ausdrücken wie Musik. Genau deshalb bin ich schon immer begeistert von Musik, hatte als Jugendliche Akkordeonunterricht, habe gern und oft in Gospelchören, Bands und Solo gesungen und ich bin eine leidenschaftliche Tänzerin. Als Erzieherin war es mir immer ein Anliegen, mit Kindern und Eltern die Freude an Musik zu teilen. Das ging am einfachsten mit der Gitarre, die ich fast überall mit hin nehmen konnte. Ich habe später noch Sozialpädagogik studiert und bin auch Diakonin. Im Zuge der C-Ausbildung für Popularmusik habe ich mit Klavierspielen begonnen. Inzwischen bin ich Mama von vier Kindern, die ständig dafür sorgen, dass keine Langeweile aufkommt. Damit liegt mein Arbeitsschwerpunkt im Familienmanagement des „ganz normalen Wahnsinns“. Dennoch scheue ich keine neuen Herausforderungen, habe zwei Jahre einen Nachbarschaftschor geleitet, arbeite als Honorarkraft in der Evangelischen Familienbildungsstätte und freue mich sehr, Gottesdienste mit neuen Liedern durch Gesang, Gitarre, Keyboard und vielleicht auch mal Akkordeon aufzupeppen – frei nach dem Motto: „Keep on groovin‘!“
Besuche zu Geburtstagen und Ehejubiläen  Wir gratulieren allen Gemeindemitgliedern schriftlich zu besonderen Geburtstagen. Lassen Sie sich überraschen! Zum 70. und 75. Geburtstag, an dem bisher die Pfarrer persönlich gratuliert haben, werden wir nun auch schriftlich gratulieren. Weiterhin werden die Mitglieder des Besuchsdienstes ab 81 Jahren persönlich Glückwünsche überbringen, zum 80., 85., 90. und dann jedes Jahr machen in der Regel die Pfarrer die Besuche. Auch zu Ehejubiläen gratulieren wir mit einem persönlichen Brief. Wenn Sie einen Besuch oder eine Andacht möchten, melden Sie sich bitte vorher. Für unseren Geburtstagsbesuchsdienst freuen wir uns über weitere Menschen, die bis zu fünf Mal im Monat Glückwünsche für ältere Gemeindeglieder überbringen. Wenn das etwas für Sie ist, melden Sie sich bitte im Pfarramt. Der Geburtstagskaffee für alle über 70 Jahren wird auch in Zukunft alle 6–8 Wochen stattfinden. Dazu laden wir persönlich ein.
Erzählcafe Herzliche Einladung an alle, die gerne mit anderen Menschen in Kontakt treten, Gemeinschaft schätzen, gerne erzählen und zuhören. Spiel, Spaß, Lachen und vieles mehr stehen auf dem Programm. Wir erstellen zusammen ein Konzept, wo die Interessen und Wünsche der Einzelnen liegen, und machen etwas daraus. Gemeindehaus der Dreifaltigkeitskirche, Eifelweg 32 · nächste Treffen: 7.3., 4.4., 2.5. · 15–17 Uhr · Gemeindehaus · Es freut sich auf Sie Anna Maria Nolte · 0561 32510 Inge Keßler:  · 0561 5060840
Orchester sucht Instrumentalist/-inn/-en Im November 2016 traf sich das Süsterfeldorchester im Gemeindehaus der Dreifaltigkeitskirche erneut, um seine musikalische Aktivität fortzusetzen. Unter der neuen Leitung von Felix King proben wir zur Zeit jeden Mittwoch (außer in den Schulferien) von 20:15 Uhr bis 21:45 Uhr. Auf dem Probenplan stehen Werke von Mozart, Fauré, Sibelius, Elgar und Tschaikowski. Das Orchester würde sich sehr über Zuwachs freuen. Wir suchen noch Streicher, aber auch Bläser, z. B. Klarinette, Horn, Fagott und Trompete sind herzlich willkommen. Die Freude am gemeinsamen Musizieren steht bei uns im Mittelpunkt. Jeder ist herzlich eingeladen, einfach vorbeizukommen und mitzuspielen. Kontakt: K. Sievi-Albert 05606 56870 info@ksahp.de
Multimediaschau Apulien In gewohnt kurzweiliger Art berichtet Harald Bernstein am 9.März um 19.00 Uhr im Gemeindehaus über eine Reise nach Apulien. Die Halbinsel Salento im Süden Apuliens bildet den „Absatz“ des sogenannten „italienischen Stiefels“. Bilder und Texte und Musik, komponiert Harald Bernstein zu einer eindrucksvollen Multimediaschau. Der Eintritt ist frei, über eine Spende zur Erhaltung unseres Gemeindehauses würden wir uns freuen Zuhörer gesucht! Sie können gut zuhören? Interessieren sich für Lebensgeschichten? Bereiten gerne anderen Menschen eine Freude? Dann können Sie ihre Begabung  einbringen, indem Sie mEnschen im Seniorenwohnheim auf der Marbachshöhe zu ihrem Geburtstag besuchen und ihnen Glückwünsche Ihrer Kirche überbringen. Dies kann am Tag des Geburtstages ein oder auch in den Tagen darauf. Oft ergeben sich spannende Gespräche. Wenn Sie mitmachen wollen, melden Sie sich doch im Pfarramt, dann können wir alles Nähere besprechen: pfarramt.kassel- dreifaltigkeitskirche@ekkw.de (Telefon 32510, Pfarrer Nolte)
Dank und Abschied Im letzten Sommer stellte er seine Kunstwerke noch in unserer Kirche aus: Prof. Heinz Ullrich aus Kirchditmold. Am 27. 1. 2018 ist der ehemalige Professor für Pädagogik im hohen Alter von 92 Jahren verstorben. Wir sind dankbar, dass er mit seinen Figuren aus Metall noch einmal in unserer Kirche zu Gast war. Seitdem schmückt manche Figur, die er selber geschmiedet und geschweißt hat Häuser und Gärten in unserer Kirchengemeinde. 2000€ aus dem Erlös der Ausstellung stellte Prof. Ullrich der Kirchengemeinde für die Kirchenmusik zur Verfügung, wofür wir ihm herzlich danken. Schon im Sommer war er froh, über jedes Kunstwerk, was er abgeben konnte, denn er wusste um seine begrenzte Zeit. Dass er mit seinen Kunstwerken zugleich noch etwas Gutes getan hat, war auch für ihn eine Freude. Wir werden Prof. Ullrich ein ehrendes Andenken bewahren und seine fröhlichen Figuren werden an ihn erinnern.