© Lorem ipsum dolor sit Nulla in mollit pariatur in, est ut dolor eu eiusmod lorem 2013
Bibelgesprächskreis Wir möchten gerne gemeinsam mit anderen Interessierten biblische Inhalte in ihrer Bedeutung für unser Leben entdecken. Deshalb laden wir zu einem offenen Bibelgesprächskreis zu uns ein – jeden 1. und 3. Montag eines Monats um 20 Uhr (in den Ferien nach Absprache). Claudia Schark und Gottfried Kusch · Marie-Calm-Str. 35 · 0561 84097910 Mein Name ist Markus Klotz und „PiP“ ist meine offizielle Bezeichnung: Prädikant im Probedienst. „Gottesdienst gestalten, predigen, taufen und die Abendmahlsfeier leiten“ sind die ehrenamtlichen Aufgaben eines Prädikanten, so kann man es auf der Homepage der Landeskirche lesen. Meine 15 Monate lange Ausbildung dazu hat im Januar begonnen, und ich bin dankbar, den praktischen Teil dieser Ausbildung unter der Anleitung von Pfarrer Frank Nolte in der Gemeinde der Dreifaltigkeitskirche ableisten zu dürfen. Deswegen werden Sie mich in diesem Jahr als Besucher und Mitwirkender im Gottesdienst öfters antreffen. Als Zwehrener ist mir die Dreifaltigkeitskirche kein unbekannter Ort, meine eigene Gemeinde ist aber die Landeskirchliche Gemeinschaft Friedenshof in der Innenstadt. Ich bin verheiratet und Vater von drei Töchtern und im Alltag Lehrer am Wilhelmsgymnasium. Ich freue mich auf das Jahr mit Ihnen in 3f! Markus Klotz Pfarrer Fenner 80 Jahre Pfarrer Eckard Fenner war von 1975 bis 1991 Pfarrer an der Dreifaltigkeitskirche. Vielen ist er in bleibender Erinnerung; er hat positive Spuren in der Kirche und bei vielen Menschen in den Stadtteilen Süsterfeld und Helleböhn hinterlassen. Pfr. Fenner lebt inzwischen in Göttingen, ist aber treuer Leser unseres Gemeindebriefes, darum gratulieren wir ihm zum 80. Geburtstag am 21.6. und wünschen Gottes Segen für das neue Lebensjahrzehnt! Predigtauftrag in der Dreifaltigkeitskirche Mein Name ist Bernd Böttner. Ich bin 62 Jahre alt und wohne seit Beginn des Jahres zusammen mit meiner Frau Monika auf der Marbachshöhe. Wir gehören gern zur 3f-Gemeinde und leben uns in Kassel ein. Von Beruf bin ich Pfarrer. Nach meiner praktischen Ausbildung in der Kasseler PaulGerhardt- Gemeinde war ich in Jesberg, in Korbach und in Hanau tätig. Zurzeit arbeite ich als Personal-Dezernent der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck im Landeskirchenamt. Hin und wieder werde ich in 3f Gottesdienst mit Ihnen feiern. An Ostern hatte ich die große Freude, zusammen mit „Get Up!“ den Frühgottesdienst zu gestalten. Schon jetzt freue ich mich auf den Open-Air- Gottesdienst am 5.8. um 11 Uhr auf der Marbachshöhe. Ich wünsche Ihnen einen gesegneten Sommer! 
Sternstunden-Team sucht Verstärkung! Neue Ideen, neue Menschen, die sich einbringen – all das brauchen wir für unsere Sternstundengottesdienste. Plakate entwerfen, Technik bedienen, kreative Ideen entwickeln, die Kirche schmücken, für das leibliche Wohl sorgen, all das sind Aufgaben, die darauf warten, verwirklicht zu werden. Wir wollen am Dienstag, 21.8., um 20 Uhr im Kirchenkeller (Eingang vom Sollingweg aus) darüber nachdenken, wie es mit unseren Sternstunden weitergehen kann. Haben Sie Lust, sich einzubringen? Ein bisher 15- köpfiges Team wartet auf Sie. Kommen Sie einfach am 21.8. vorbei oder rufen Sie an. Wir freuen uns auf Sie!Die erste Sternstunde in der neuen Saison ist für Sonntag, 28.10., um 18 Uhr geplant. 2.9. Hit from Heaven-Sonntag Vollere Kirchen, mehr jüngere Menschen bei den Gottesdiensten – immer mehr Gemeinden in Hessen machen mit: Seit 2015 gibt es ein Mal pro Jahr den „Hit-From-Heaven-Sonntag“. Das Besondere: In diesem speziellen Gottesdienst steht immer ein ganz bestimmter Pop-Song im Mittelpunkt. Den haben das Medienhaus der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck (EKKW), der Kirchenkreis Hanau und HIT RADIO FFH gesucht – und gefunden. In diesem Jahr ist es „Sowieso“ von Mark Forster. Er beschreibt in diesem Song die kleinen und größeren Katastrophen des Lebens und hofft darauf, dass „immer eine neue Tür aufgeht, egal was kommt“. Dieser Song steht am 2.9. im Mittelpunkt auch im Gottesdienst der Dreifaltigkeitskirche. Festgottesdienst am Freitag, 7.9., um 18 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche EFiD – das ist die Stimme evangelischer Frauen in Deutschland. Zu diesem Dachverband gehören 39 Mitglieds- organisationen mit zusammen rund drei Mio. Mitgliedern. EFiD bringt Frauen zusammen und verschafft ihren gemeinsamen Anliegen auf der großen Bühne Gehör. Was heißt es, in einer sich rapide wandelnden Welt als Christin zu leben? Wie sieht die Evangelische Frauenarbeit der Zukunft aus? Welche theologischen, sozialdiakonischen, politischen Impulse aus Frauensicht braucht unsere Kirche, braucht unsere Gesellschaft? Das sind die Themen, mit den sich viele Frauen beschäftigen, die sich in unseren Kirchen engagieren. Jedes Jahr gibt es einen bundesweit gefeierten Frauengottesdienst. Dieses Jahr steht eine Erzählung aus dem Lukas-Evangelium im Mittelpunkt – das Gleichnis vom großen Festmahl (Lk 14,16–24). Es ist eine vielschichtige und bewegte Erfahrungsgeschichte, die ganz unterschiedlich gedeutet werden kann. Wer lädt da zum Feiern ein? Wer wird eingeladen und wer auch nicht? Was heißt das überhaupt, dass das Reich Gottes ein üppiges Fest sein soll? Wie hängen Vergnügen und Genügen zusammen? Und: Wo stecken eigentlich die Frauen? Dass wir uns für den Schwerpunkt „Feiern“ entschieden haben, kommt nicht von ungefähr. Drei große Jubiläen werden 2018 gefeiert: 100 Jahre Frauenwahlrecht, 100 Jahre Evangelische Frauenarbeit, 10 Jahre EFiD. Feiern Sie mit uns diesen Gottesdienst!
24.8. Fest der Mitarbeitenden Die ehren, neben- und hauptamtlich Mitarbeitenden laden wir auch in diesem Jahr wieder zu einem Fest der Mitarbeitenden ein. Es findet am Freitag, 24.8., ab 18 Uhr im und um das Gemeindehaus der Dreifaltigkeitskirche im Eifelweg statt. Mit diesem gemeinsamen Fest sagen wir Danke für all das Engagement in unserer Kirche im letzten Jahr. Das Mitarbeiterfest löst den langjährigen Neujahrsempfang ab, den wir in dieser Form nicht mehr durchführen. Eine persönliche Einladung ist  in den Sommerferien erfolgt. Erzählcafe Herzliche Einladung an alle, die gerne mit anderen Menschen in Kontakt treten, Gemeinschaft schätzen, gerne erzählen und zuhören. Spiel, Spaß, Lachen und vieles mehr stehen auf dem Programm. Wir erstellen zusammen ein Konzept, wo die Interessen und Wünsche der Einzelnen liegen, und machen etwas daraus. Gemeindehaus der Dreifaltigkeitskirche, Eifelweg 32 · nächste Treffen: 1.8., 5.9. · 15–17 Uhr · Gemeindehaus · Es freut sich auf Sie Anna Maria Nolte · 0561 32510 Inge Keßler:  · 0561 5060840
Besuche zu Geburtstagen und Ehejubiläen  Wir gratulieren allen Gemeindemitgliedern schriftlich zu besonderen Geburtstagen. Lassen Sie sich überraschen! Zum 70. und 75. Geburtstag, an dem bisher die Pfarrer persönlich gratuliert haben, werden wir nun auch schriftlich gratulieren. Weiterhin werden die Mitglieder des Besuchsdienstes ab 81 Jahren persönlich Glückwünsche überbringen, zum 80., 85., 90. und dann jedes Jahr machen in der Regel die Pfarrer die Besuche. Auch zu Ehejubiläen gratulieren wir mit einem persönlichen Brief. Wenn Sie einen Besuch oder eine Andacht möchten, melden Sie sich bitte vorher. Für unseren Geburtstagsbesuchsdienst freuen wir uns über weitere Menschen, die bis zu fünf Mal im Monat Glückwünsche für ältere Gemeindeglieder überbringen. Wenn das etwas für Sie ist, melden Sie sich bitte im Pfarramt. Der Geburtstagskaffee für alle über 70 Jahren wird auch in Zukunft alle 6–8 Wochen stattfinden. Dazu laden wir persönlich ein.