© Lorem ipsum dolor sit Nulla in mollit pariatur in, est ut dolor eu eiusmod lorem 2013
Ein neues Plakat hängt an der Außenwand der Kirche zur Eugen-Richter-Straße. Zum Beginn des Reformationsjubiläumsjahres haben wir es aufgehängt. Bis zum Reformationstag 2017 soll es daran erinnern, dass sich die Reformation, die mit Luthers Thesenanschlag am 31.10.1517 begann, zum 500. Mal jährt. Auf diesem Plakat haben wir Begriffe gesammelt, die uns als evangelische Christen besonders wichtig sind. Die Wörter, die besonders groß gedruckt sind, haben für uns die größte Bedeutung: Glauben, Vertrauen, Freiheit und Toleranz stehen bei evangelischen Christen also hoch im Kurs. Das Reformationsjubiläumsjahr hat begonnen. Aber auch das Kirchenjahr beginnt wieder mit dem ersten Advent. Und bald schon endet auch das Kalenderjahr und wir beginnen das Jahr 2017. Die Jahreslosung für das neue Jahr lautet: Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch. Hesekiel 36,26 Das ist eine große Verheißung, und sicherlich stellt sich die Frage, ob dies im neuen Jahr wirklich geschehen wird. Ich denke, das Jubiläumsjahr der Reformation kann uns helfen, dieser Verheißung Raum zu geben in unserem Leben, in der Gesellschaft und in unseren persönlichen Beziehungen. Dass der Reformationstag am 31.10.2017 ein arbeitsfreier Tag in ganz Deutschland sein wird, mag uns auf diesen neuen Geist und die neue Herzenshaltung hinweisen. Es geht im Leben nicht nur ums Arbeiten, ums Geldverdienen, um Shopping und gutes Aussehen; sondern Glauben, Vertrauen, Toleranz und die Freiheit, sich dafür entscheiden zu können, sind die Werte, die unsere Gesellschaft und auch unsere Kirche tragen. In der Reformation sind diese angelegt. Wenn dies im Jubiläumsjahr wieder neu aufleuchten würde, wäre das, was mit der Reformation begann, neu belebt, so wie es Luther wollte. EMMAUS-Glaubenskurs 2017 in der Evangelischen Gemeinschaft L4                                  Herzliche Einladung an fünf Abenden die Grundlagen des christlichen Glaubens kennenzulernen. Es werden verschiedene Themen von „Gott kennen lernen“ über die Bibel bis zu „Gemeindeleben“  vorgestellt und es gibt Raum für Gespräch und Fragen. Der kostenfreie Kurs beginnt am Montag, den 23.01.2017, um 19:30 Uhr im Gemeindehaus der L4 in der Leuschnerstraße 72b. Es wird um eine Anmeldung gebeten bei Monika Lotz  (Tel.: 0561/23334; mail:monika.lotz@lvier.de). Jeder ist herzlich willkommen. Übersicht Themenabende: 23.01.   Gott kennen lernen 30.01.   Jesus von Nazareth … ein faszinierendes Leben 06.02.   Gott begegnet uns  … im Gebet 13.02.   Wegweiser durch die Zeiten … die Bibel 20.02.   Gemeinsam unterwegs … Gemeinde u. Gemeinschaft Neujahrsempfang und Mitarbeiterfest 2017 Neujahrsempfang und Mitarbeiterfest Nachdem das Gemeindehaus bei den letzten Neujahrsempfängen nicht mehr genug Platz bot, werden wir in Zukunft zu einem Neujahrsempfang nach dem Gottesdienst an einem Sonntag am Jahresanfang einladen – das erste Mal am 22.12017. Im Sommer laden wir die Mitarbeitenden unserer Gemeinde zu einem Mitarbeiterfest ein. Dazu werden Einladungen verschickt, der Termin wird noch bekanntgegeben. Gemeindeabend zur aktuellen Situation in Nord-Nigeria Freitag, 17.Februar 2017, 19:30 Uhr Gemeindehaus der Paul-Gerhardt-Kirche, Wolfhager Str. 268 Der Nigeria-Partnerschaftskreis lädt dazu ein. Zu Gast ist Renate Ellmenreich, die uns über ihren kürzlichen Besuch in Nord-Nigeria berichten wird. Organisiert von Blick über den Tellerrand (BüdT) Frauenpartnerschaft mit den Frauen der Geschwisterkirche Nigerias, (Ekklesiyar Yan’uwa a Nigeria) # # 12.3. Tauferinnerungsgottesdienst – Wasser und Kreide Wenn Martin Luther wieder einmal so richtig niedergeschlagen war, dann – so wird berichtet – nahm er ein Stück Kreide und schreib vor sich auf den Tisch: Ich bin getauft! Das hat dem Reformator in seiner Not und seinen Anfechtungen immer wieder Mut gemacht seinen Weg fortzusetzen. Um Wasser und Kreide geht es auch im Tauferinnerungsgottesdienst am 12.3. um 11 Uhr in unserer Kirche. Alle zwei Jahre feiern wir in unserer Kirche einen Tauferinnerungsgottesdienst. Persönlich eingeladen werden alle Kinder, die fünf oder sechs Jahre alt sind. Ab diesem Alter kann man jetzt auch in den Kindergottesdienst gehen. Und außerdem beginnt bald die Schule für viele. Gerne können auch noch andere Kinder dazu kommen (auch jünger oder älter). Da wir für jedes Kind ein kleines Geschenk vorbereiten, bitten wir um eine kurze Nachricht, wenn Sie mit Ihrem Kind teilnehmen wollen (0561 32510). Bitte bringen Sie – wenn vorhanden – auch die Taufkerze mit. Nach dem Gottesdienst besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen in der Kirche.
Zu Gast: Chor aus Moskau Es ist schon Tradition, dass der Chor der Dreifaltigkeitskirche zum Hl. Vladimir aus Moskau am vorletzten Sonntag vor Ostern (Judica) den Gottesdienst in unserer Dreifaltigkeitskirche mitgestaltet. Lassen sie sich anrühren von den liturgischen Gesängen aus der orthodoxen Kirche und den stimmgewaltigen Sängern, die am 2.4. um 10 Uhr in unserem Gottesdienst zu Gast sein werden. 17.3. Lesung Über Nigeria „Die Hölle von innen – In den Fängen der Boko Haram“ – Lesung in der Kasseler StadtbÜcherei um 19:30 Uhr Die Focus-Auslandskorrespondentin Andrea C. Hoffmann hat die bitteren Erfahrungen der jungen Nigerianerin Patience auf ihren Wunsch hin aufgeschrieben. „Damit  alle wissen, was die hier mit uns machen – und uns helfen“, so die Betroffene. Die Autorin stammt aus Kassel und ist in der documenta urbana aufgewachsen. Auf ihrer Reise durch Nord-Nigeria wurde sie von Renate Ellmenreich begleitet, der Projektleiterin von Widows Care e.V. (www.widowscare.com). 3.3. Weltgebetstag Das Schwerpunktland 2017 sind die Philippinen. Rundum den Globus, von Samoa bis Chile, werden dazu am 3.3. Gottesdienste gefeiert. Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche – alle sind dazu eingeladen! Der deutsche Titel des Gottesdienstes zum Weltgebetstag lautet: Was ist denn fair? Der Gottesdienst findet 2017 in der Matthäuskirche am 3.3. um 19 Uhr statt. Kindermusical-Konzert! Sonntag, 23. April um 16 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche. Tolle Lieder, eine spannende Geschichte, kreative Tänze und alles in einer farbenfrohen Kulisse. 45 Kinder freuen sich auf ein großes Publikum. Kasseler Klangreise  Im Rahmen der Kasseler Klang-Reisen Konzerte zum Reformationsjubiläum findet am Sonntag, 23. April um 16.00 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche Süsterfeld/Helleböhn an der Eugen-Richter-Straße ein Kindermusical-Konzert unter dem Titel „Als der Königssohn kam“ statt. 45 Kinder haben das Musical in den Osterferien während eines Musical-Camps in Warburg eingeübt und bringen es nun mit Liedern, einer spannenden Geschichte, kreativen Tänzen in einer farbenfrohen Kulisse auf die Bühne. Der Eintritt ist kostenlos, Spenden sind gerne gesehen. Konfirmation 2017  Am 7. Mai ist es wieder so weit: Acht Jugendliche werden in diesem Jahr in unserer Kirche konfirmiert. Sie haben 1,5 Jahre gemeinsam Konfirmandenunterricht gehabt. Wöchentlicher Unterricht und gemeinsame Aktionen standen dabei auf dem Programm wie auch der Besuch unterschiedlicher Gottesdienste. Im Januar waren die Konfirmanden unterwegs in Eisenach. Gemeinsam wurde nicht nur die Wartburg, sondern auch das Lutherhaus besucht und dort eine Unterrichtsstunde wie zu Luthers Zeit erlebt (siehe Foto). Wir wünschen unseren Konfirmandinnen und Konfirmanden Gottes Segen für den zukünftigen Weg! Es werden konfirmiert:  Jacob Andjelic Marvin Berger Jella Möhle Finn Wiedersprecher  Lea Bartsch Alina Gerber Jonas Tieck Tim Wiedersprecher Schon seit letztem Herbst hängt das Christusbild von Carola Justo in der Gebetsecke der Dreifaltigkeitskirche. Das Bild war eines der Ausstellungstücke der Künstlerin im letzten Herbst. Es scheint, als ob dieses Bild für die Gebetsecke unserer Kirche gemalt worden zu sein. Darum waren einige Gemeindeglieder so angetan von diesem Bild, dass sie es für unsere Kirche erworben haben. Auch wenn ein ikonenähnliches Bild in einer evangelischen Kirche auch schon einmal Verwirrung her vor ruft: es ist keine Ikone im strengen Sinne, - also kein Bild das angebetet werden soll- sondern ein Christusbild, das zu ihm hinführen soll. Es soll konzentrieren, auf Christus, der im Gebet derjenige ist, durch den wir Zugang zu dem Vater haben. Vgl. Epheser 2,18 Christus ist dargestellt mit der Bibel, dem Buch, in dem er uns freundlich begegnet. Gut reformatorisch ist das: sola scriptura, solus christus , sola gratia: allein die Schrift, allein Christus, allein durch Gnade! Der zugewandte Blick scheint Gottes uns entgegenkommende Gnade auszudrücken. So möge das Christusbild in der Gebetsecke zum Nachdenken, Meditieren und Beten anregen. Auch die Sitzgelegenheiten in der Gebetsecke sollen erneuert werde, da die Kirchentagspapphocker durchaus in die Jahre gekommen sind. Hierfür suchen wir allerdings noch Spenderinnen und Spender
Eine Reise durch Indien Dr. Jürgen Wolf und Elisabeth Meineke-Wolf zeigen am Freitag, 24.3., um 19:30 Uhr Bilder aus Indien und berichten von ihrer Reise dorthin. Tempel und Moscheen, Smog und Verkehrslärm, Taj Mahal und viele bunte Vögel  werden zu sehen sein.
Unser Programm zur Nacht der offenen Kirche 18.00 Uhr Ausstellungseröffnung: Heinz Ullrich, Fundstücke , Musik: Orchester der Dreifaltigkeitskirche unter der neuen Leitung von Felix King 19.30 Uhr Die Bälger; Akkordeon-Qunitett mit Hartmut Schmidt; Tango, Musette, Klezmer, Jazz bis zum bayerischen Folk 21.15 Uhr Der Posaunenchor Nordshausen lädt ein zur Abendmusik unter den Bäumen vor der Kirche 23.00 Uhr Abendsegen in der Kirche mit Pfr. F. Nolte und dem Chor von 3F Während des ganzen abends gibt es Getränke und frisches Brot mit vegetarischen Brotaufstrichen Fundstücke – Benefiz-Ausstellung  in der Dreifaltigkeitskirche Der Kasseler Künstler Heinz Ullrich stellt seine Plastiken vom 23.6. bis zum 3.9.  in der Dreifaltigkeitskirche aus. Bei seinen Plastiken verwendet Heinz Ullrich Fundstücke aus  Eisen und Holz; alte Gebrauchsgegenstände, die er auf Bauernhöfen, Schrottplätzen, Trödel- und Flohmärkten findet. Aus diesen Gegenständen gestaltet er Figuren, die Anklänge an menschliche und tierische Wesen haben: oft skurril, phantastisch, unwirklich, fremd oft auch magisch - aber auch humorvoll und witzig. Der Erlös aus dem Verkauf der Kunstwerke wird der kirchenmusikalischen Arbeit in der Dreifaltigkeitskirche zugute kommen. Die Ausstellung kann jeweils nach den Gottesdiensten besichtigt werden oder auch nach telefonischer Voranmeldung: 0561 32510 Sonderöffnungszeiten im August: jeweils am Mittwochnachmittag von 15.00-17.00 Uhr. Dann ist Prof. Ullrich auch selbst vor Ort. Hit from Heaven Gottesdienst 10. September Unter dem Motto "Wenn sie tanzt" stehen am 10. September 2017 die Sonntagsgottesdienste in vielen  Kirchengemeinden der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, die sich an der Aktion "Hit-From-Heaven"- Sonntag beteiligen. Der bekannte Song von Max Giesinger steht dabei im Mittelpunkt. Auch in unserer Kirche feiern wir am 10. September um 10.00 Uhr einen Hit from Heaven Gottesdienst. "Hit Radio FFH" stellt den Song in seinem Programm vor und berichtet im Kirchenmagazin "Kreuz und Quer" (sonntags von 6 bis 9 Uhr) über die Gottesdienste. Ausflugsfahrt: Wie die Reformation nach Hessen kam Herzlich laden wir am 13.9. zu einer Halbtagesfahrt unter dem Titel „Wie die Reformation nach Hessen kam“ ein. Wir besuchen die Reformationsstadt Homberg/Efze, machen dort einen geführten Stadtrundgang und laden zu einem gemütlichen Kaffeetrinken ein. Es besteht die Möglichkeit, die Burg oder das Heimatmuseum zu erkunden. Anschließend fahren wir nach Spieskappel, um in der dortigen Klosterkirche zu hören, was Martin Luther dort zu suchen hatte, und um eine Andacht zu feiern. Um 19 Uhr sind wir zurück in Kassel. Für Busfahrt, Stadtrundgang und ein Kaffeegedeck erbitten wir einen Kostenbeitrag von 20 € im Bus. Anmeldungen bittenach den Gottesdiensten auf den ausliegenden Listen, im Gemeindebüro oder im Pfarramt (0561 32510) Abfahrt: 13 Uhr am Rhönplatz 17.9. Frauen der Reformation Die Reformation aus einem anderen Blickwinkel entdecken – diese Chance bietet der Gottesdienst „Frauen der Reformation – und was wir von ihnen lernen können“ am 17.9. um 10 Uhr. Mitgebrachte Speisen für das anschließende gemeinsame Mittagsbüffet werden gern angenommen Familiengottesdienst zum Erntedankfest Am Sonntag, 1.10., um 11 Uhr feiern wir einen Familiengottesdienst zum Erntedankfest. Natürlich wird der Altar wieder festlich geschmückt sein mit Früchten und Obst aus den Gärten und von den Feldern. Die Kinder der Kindertagesstätte „Feldböhnchen“ gestalten den Gottesdienst mit. Im Anschluss an den Gottesdienst besteht wieder die Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen am Suppenbüffet in der Kirchencafeteria. Wer eine Suppe für das Büffet kochen möchte, melde dies zur Planung bitte vorzeitig im Gemeindebüro (0561 3162224) oder Pfarramt (0561 32510) an. Wer Erntegaben zum Schmücken des Altars bereitstellen kann, sollte diese in der Woche vor dem Erntedankfest im Pfarrhaus abgeben. Gospelkonzert Der Gospelchor Brothers & Sisters aus Wehrheim im Taunus ist in diesem Herbst in Deutschland unterwegs und gibt am Freitag, 20.10., um 20 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche ein Gospelkonzert. Der 1995 als Jugendchor gegründete Gospelchor hat sich in den letzten Jahren zu einem Mehr-GenerationenProjekt entwickelt. Unter dem Motto „We are not perfect, but we have a lot of fun“ haben heute Brüder und Schwestern im Alter zwischen 13 und 47 Jahren viel Spaß an der Gospelmusik – und daran, Zuhörern mit dieser Musik eine Freude zu machen. Eintritt frei! Infos: www.brothers-and-sisters.de „Alles Liebe, Martin Luther“ Bunt gekleidete Kinder auf einer Bühne mit Mikrofonen in der Hand. Musik, Tanz und Theater, tolle Kulissen und die spannende Geschichte von Martin Luther – alles von Kindern erzählt und kreativ umgesetzt. So sieht das Ferienspielangebot für die Herbstferien 2017 aus. Die Kinder studieren in fünf Tagen vom 9.–13.10. · täglich 9:00–15:30 · Gemeindehaus der Dreifaltigkeitskircheas das Reformations-Musical „Alles Liebe, Martin Luther“ ein. Am 14.10. wird dann das Musical um 17 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche aufgeführt. .11. Trostkonzert mit Njeri Weth Am Sonntag, 5.11., um 18 Uhr gibt die Gospelsängerin Njeri Weth ein Trostkonzert in der Dreifaltigkeitskirche, unterstützt vom Gospelchor GET UP!. Nicht nur für Menschen, die einen Verlust betrauern, sondern für alle, die in ruhiger Pop- und Gospelmusik mit klarer Botschaft Heilung für die Seele suchen, singt Njeri Weth ihre zum Teil selbst komponierten Songs mit zurückhaltender Begleitung. Der Eintritt ist frei.